Griechischkurse in Griechenland und Bremen

Willkommen
unser Institut
Rhodos 2015
Kreta 2014
Kurse in Bremen
Firmenschulungen
Preise-Termine
Einstufungstest
Anmeldung
Lehrwerke
Lektüre
Lehrkräfte
Alphabet
Artikel
Substantive
Personalpronomen
Verbtabellen
Wörterbuch
Kulturtage
Fotos
Links
e-mail
Impressum

 

   

 
Zur Sommerlektüre empfehlen wir, folgende Bücher mitzunehmen:
 

ISBN:3-9810177-0-6

"Schnell, am Strand liegt eine Leiche. Und der Mörder liegt daneben. Schnell, schnell, so kommen Sie doch."

Eine Leiche am Strand von Agios Georgios sorgt für Aufregung. Und lässt Harko, den Ex-Kommissar aus Deutschland, nicht ruhen: Für ihn ist die Schuld des angeblichen Mörders noch lange nicht erwiesen. Tatsächlich stößt er bei seinen Recherchen schon bald auf Ungereimtheiten...

Wie bei "meinen" Wallander-Büchern auch, war es mir gegen Ende nicht mehr möglich, die Geschichte aus der Hand zu legen.
Wolfgang Neustifter, LKA Stuttgart

Sehr sympathische Schlitzohren, diese Griechen.
Gautana

Der Autor
Roberto Bardéz lebt seit Anfang 2000 als Journalist und Autor auf Korfu. Weitere Informationen zu den Büchern finden Sie im Web unter www.korfu-krimi.com

   
   
   

ISBN: 3-9810177-1-4

In diesem Moment schlugen die Hunde an. Auf der Zufahrt hielt ein Wagen.
"Pios ine?" rief Harko: Wer ist da.
"Harko?"
Ein Mann kam auf uns zu, den ich noch nie in Afionas gesehen hatte. Er lächelte und sagte: "Hallo Harko." Marianne wurde bleich und Harko fiel buchstäblich die Kinnlade herunter. "Rudi?" stammelte er. Rudi sagte: "Haste mal´n Bier? Ich hab mächtig viel Durst."

So beginnt für Harko, den Ex-Kommissar aus Deutschland, ein Abenteuer, das ihn direkt in seine Vergangenheit als V-Mann Führer in Stuttgart zurückführt...

Schockierend. Aber genau so ist es.
W. K.

Ein Krimi mit sehr gutem und realistischem Einblick in die Arbeit der deutschen Polizei, den man als Krimileser in anderen Werken nicht bekommt.
André Neumeister

Harko macht süchtig.
Brigitte

   
   
   

ISBN: 3-9810177-2-2

Harkos Anruf kurz nach sieben am nächsten Morgen riss mich aus dem Tiefschlaf.
"Bist Du wach?" fragte er.
"Jetzt schon," brummte ich verschlafen.
"Zieh Dich an und komm zu Xavers Haus."
"Braucht er Hilfe beim Aufräumen?"
"Xaver braucht keine Hilfe mehr. Sophie hat ihn erschlagen."
Dann legte er auf.

Einen Tag nach seinen 70sten Geburtstag wird Professor Hintermooser tot aufgefunden, seine letzte Statue, ein Meisterwerk, hat ihn erschlagen. Für die Polizei von Korfu ist es ein Unfall, für Harko, den Ex-Kommissar aus Deutschland, war es Mord. Doch wer hatte ein Motiv, wer die Gelegenheit?

Man ist wirklich gespannt, welche neuen Tricks sich Señor Bardéz für sein nächstes Buch ausdenkt.
Gerik Huland

Harkos Abenteuer werden nicht nur Korfu-Fans begeistern.
Schwatzwälder Bote

 
 
   

ISBN: 978-960-89527-3-7

Erinnerungen an die Besatzung I
Μνήμες Κατοχής Ι

Was für Menschen sollten diese Alpinisten gewesen sein? Was ging ihnen durch den Kopf, als sie die Herrenhäuser in Asprangeloi in Brand setzten? Hatten sie keine eigene Häuser, Familien und Kinder in Deutschland? Was fühlten sie in dem Moment, indem sie einen italienischen Deserteur exekutierten, den eine arme griechische Familie in den Tzoumerka-Bergen versuchte zu verstecken? Fragen ohne Antwort.

Mosaiksteine aus Erinnerungen in einem steinernen Ort und eine Forschung in den kalten ordentlichen Archiven Deutschlands.

Epirus, das vergeben aber nicht vergessen hat.

Der Autor
Christoph U. Schminck-Gustavus
Isnafi Verlag 2007, Sprache: Griechisch

   
   
   
Tage auf Kreta

Jede Landschaft prägt ihre Menschen. So auch Kreta, mit seinen Bergen, Schluchten, Tälern, Meeren.

Ein Reiseschriftsteller und ein Maler waren gemeinsam auf Kreta unterwegs, um diese größte Insel Griechenlandes zu ergründen. Jeder auf seine Weise.

Die Autoren
Klaus Bötig (Texte)
Hans-Jürgen Gaudeck (Aquarelle)

ISBN: 978-3-9810177-8-6   HSB Verlag

   
 

This site is a member of WebRing.
To browse visit Here.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Griechischkurse in Griechenland und Bremen © Thanos Pantidis, Bremen 2008